Maler & Grafiker

Lucas Cranach der Ältere

Lucas Cranach der Ältere (* um 1475 in Kronach, Oberfranken; † 16. Oktober 1553 in Weimar) war einer der bedeutendsten deutschen Maler und Grafiker der Renaissance. Er war ab 1505 Hofmaler am kursächsischen Hof unter Friedrich dem Weisen, Johann dem Beständigen und Johann Friedrich dem Großmütigen. Neben zahlreichen Altarwerken und allegorischen Gemälden fertigten er und seine Werkstatt vor allem auch eine große Zahl an Porträts seiner Dienstherren sowie der Reformatoren Martin Luther und Philipp Melanchthon. Die Cranach-Werkstatt, die mutmaßlich rund 5000 Gemälde verlassen haben, wurde von seinem gleichnamigen Sohn Lucas Cranach d. J. fortgeführt.

 

Im Cranach-Haus in Wittenberg befindet sich das Gemälde „Die Zehn Gebote“ aus dem Jahre 1516.



Ölgemälde

Die Zehn Gebote

Zu Martin Luther

verband Cranach eine

enge Freundschaft. Er war Trauzeuge und Taufpate des ersten Sohnes Johannes Luther. Cranach war der einzige Künstler, der Luther zu dessen Lebzeiten porträtierte.